BEGLEITETE ELTERNSCHAFT


Für wen?

Das Angebot richtet sich an Mütter und/oder Väter mit Lernschwierigkeiten.

 

Was ist das?
In der Begleiteten Elternschaft werden Eltern von Fachkräften dabei unterstützt, möglichst selbstbestimmt mit ihren Kindern als Familie leben zu können.

Ziel?
Diesen Familien eine dauerhafte und gemeinsame Lebensperspektive zu ermöglichen und dabei das Wohl der Kinder zu sichern.

Rechtliche Grundlagen?
Die Begleitete Elternschaft ist eine Kombination aus den Hilfen zur Erziehung nach dem SGB VIII, um eine altersgemäße Entwicklung des Kindes zu gewährleisten und dem Recht auf Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft im Sinne der  Eingliederungshilfe nach dem SGB XII.

Wie sieht die Unterstützung aus?

Die Unterstützung erfolgt systemisch, das heißt die ganze Familie und soziale Umfeld wird mit einbezogen. Sie ist ziel- und lösungsorientiert. Die Familie und ihre Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt. Die Hilfe wird durch eine Fachkraft erbracht. Die Fachkraft unterstützt die Familie sowohl bei der Bewältigung des Alltags wie z.B. Einkaufen und Gesunde Ernährung, Geld verwalten oder Bewältigung von persönlichen Krisen, als auch bei der Erziehung und Versorgung des Kindes. Die Kompetenzen der Jugendhilfe und  der Eingliederungshilfe werden so verbunden.

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich bei weiteren Fragen oder Interesse an dem Thema Begleitete Elternschaft  an uns wenden!