AMBULANT UNTERSTÜTZTES WOHNEN


"Wohnen wie ich es will!"

Das Ambulant Unterstützte Wohnen ist ein Angebot für erwachsene Menschen mit Behinderung, die   

  • in einem Wohnheim leben und auf der Suche nach einer selbstständigeren Wohnform sind
  • das Erwachsenenalter erreicht und den Wunsch haben, das Elternhaus zu verlassen
  • schon längere Zeit alleine leben und feststellen, dass sie ihre Lebenssituation nicht mehr ohne Unterstützung bewältigen können

Mit unserem Angebot wollen wir Menschen mit Behinderung dahingehend unterstützen, dass sie entsprechend ihrer individuellen Wünsche und Fähigkeiten so selbstständig wie möglich leben können, Tür an Tür mit Menschen ohne Behinderung.

Durch die ambulante Wohnunterstützung soll eine Normalisierung der Lebensverhältnisse, sowie die Möglichkeit zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft geschaffen werden.

Das ist unser Angebot:

Das Ambulant Unterstützte Wohnen bietet eine Vielzahl von Unterstützungsangeboten, die an die individuellen Bedürfnisse des Nutzers sowie seine individuelle Lebenssituation angepasst werden. Der konkrete Unterstützungsumfang wird gemeinsam mit dem Nutzer und gegebenenfalls unter Einbeziehung seines gesetzlichen Vertreters festgelegt und mit dem Leistungsträger vereinbart.

Wir unterstützen sie z.B.

- bei der Orientierung im neuen Umfeld und der
  Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel
- Hilfe beim Einteilen des Haushaltsgeldes
- bei der Haushaltsführung (Einkaufen, Kochen,
  Waschen, Putzen)
- Begleitung bei Arztbesuchen
- bei der Freizeitgestaltung
- bei persönlichen Fragen, wenn es um Beziehung,
Liebe, Freundschaft (usw.) geht.

Von wem werden die Unterstützungsangebote geleistet?

Alle Leistungen des Ambulant Unterstützten Wohnens werden grundsätzlich von qualifizierten Fachkräften, wie Sozialpädagogen, Erziehungswissenschaftlern und Heilerziehungspflegern erbracht.

Da eine stabile Beziehung die Grundlage der Arbeit im Ambulant Unterstützten Wohnen ist, werden die Unterstützungsleistungen von festen Bezugspersonen erbracht, in der Regel eine bis zwei  Personen mit einer Vertretungsperson bei Urlaub und Krankheit.

Was sonst noch wichtig ist:
Die Miete für Ihre Wohnung wird in der Regel  im Rahmen der Leistungen der Grundsicherung in angemessener Höhe übernommen. Die Kosten für die ambulante Unterstützung werden im Rahmen der Eingliederungshilfe mit dem überörtlichen Sozialhilfeträger geregelt. Alternativ dazu können die Leistungen auch als persönliches Budget beantragt werden.Gerne unterstützen wir Sie bei der Antragstellung.